Angebote des Stadtmuseums Euskirchen in Zeiten von Corona

Neu:
Präsentation der Ausstellung „Engel, Götter, Fabelwesen. Historische Schmuckfassaden in Euskirchen“, die zu einer Entdeckungstour durch Euskirchen einlädt.

Verschoben:
Die Sonderausstellung „SkulpTour. Eine Reise in die Welt der Figuren, Objekte, Installationen“ wird in das Jahr 2021 verschoben.

Die Sonderausstellung „Engel, Götter, Fabelwesen“ zog erstmals im Jahr 2014 viele Besucher*innen an. Der Grund für die neuerliche Präsentation ist die Verschiebung der Ausstellung „SkulpTour“ und die Möglichkeit, sich individuell auf die Spuren der Engel, Götter und Fabelwesen zu begeben. Die Ausstellung ist bis zum 06.09.2020 zu sehen.

Ausstellung und Entdeckungstour:
Sie vermissen das Reisen? Dann entdecken Sie doch einfach mal Ihre Stadt!

Ausgangspunkt ist der Besuch der Ausstellung „Engel, Götter, Fabelwesen. Historische Schmuckfassen in Euskirchen“ im Stadtmuseum Euskirchen, anschließend geht es auf eigene Faust auf Entdeckungstour durch die Stadt.

Und so geht’s:

Schritt 1:
Die Bilder der Ausstellung zeigen, womit wohlhabende Euskirchener Bürgerinnen und Bürger um die Jahrhundertwende ihre Häuser verzieren ließen: ungewöhnliche Gesichter, Figuren und Symbole an prunkvollen Hausfassaden.

Schritt 2:
Der Stuck und die Verzierungen sind bis heute an den Häusern in der Stadt zu sehen. Wer findet den Mann mit der roten Kappe, das Marktmädchen oder die Frau mit den Engelsflügeln?

Das Stadtmuseum hält für diesen individuellen Rundgang durch Euskirchen einen kostenlosen Stadtplan bereit, auf dem die Positionen der Häuser aus der Ausstellung verzeichnet sind.

Die Besichtigung der Ausstellung und das Abholen des Stadtplanes ist während der Öffnungszeiten des Stadtmuseums möglich. Die Entdeckungstour jederzeit.