Führungen für Schulklassen?

Jederzeit!

Das Stadtmuseum bietet ganzjährig an:

  • Führungen durch die stadtgeschichtliche Dauerausstellung und die Sonderausstellungen
  • für alle Jahrgangsstufen und Schulformen
  • Themenschwerpunkte nach vorheriger Absprache
  • nach vorheriger Vereinbarung täglich ab 8.00 Uhr

Dauer: 45 Minuten
Entgelt: 1,50 € je Schüler*in, Begleitpersonen kostenlos

Bei Interesse und Fragen zu unseren Führungen wenden Sie sich an:

Petra Goerge
Telefon 02251 65074-37
pgoerge@euskirchen.de

Diese Führungen können Sie buchen

Hinter hohen Mauern?! Vom Leben in der mittelalterlichen Stadt Euskirchen

Besichtigung des historischen Stadtmodells und Stadtrundgang

Stadtrundgang Euskirchen | Stadtmodell Euskirchen

(Foto: Guido Hoffmann)

Wie sah unsere Stadt im Mittelalter aus? Wie war sie befestigt? Wie lebten die Menschen in Euskirchen vor 700 Jahren? Am Stadtmodell wird über das mittelalterliche Euskirchen gesprochen und die Route für den anschließenden Spaziergang entlang der ehemaligen Stadtbefestigung festgelegt.

Dauer: 90 Minuten
Teilnahmeentgelt: 1,50 € je Schüler*in, Begleitpersonen kostenlos

Buchung bei Petra Goerge, Tel. 02251 65074-37 oder museum@euskirchen.de

Führung durch die Sonderausstellung „Engel, Götter, Fabelwesen. Historische Schmuckfassaden in Euskirchen“.

Fröhlich und grimmig, entspannt und erschöpft, stolz und melancholisch: so schauen die Gesichter und Figuren an Euskirchener Häusern aus der Zeit um 1900 in die Welt. Die Führung erläutert die Tradition, Hausfassaden mit Gesichtern zu schmücken, und deren kunsthistorische und gesellschaftliche Bedeutung.

In Euskirchen ging der Bauboom der Gründerzeit mit einer besonderen Gestaltung der Hausfassaden einher. Während die Gebäudearchitektur die expandierende, moderne Industriestadt repräsentierte, wurde für die Gestaltung der Fassaden auf die Baustile der Vergangenheit – von der Romanik bis zum Klassizismus – zurückgegriffen. Und dies nicht nur bei öffentlichen Bauten. Auch für den Schmuck der Bürgerhäuser bediente man sich in kreativer Weise des kunstgeschichtlichen Repertoires. Gesichter und Figuren sind dabei häufig wiederkehrende Elemente der Fassadengestaltung. Beliebte Motive waren mythische Figuren und Sagengestalten, Gesichter und arbeitende Personen.

So spiegelten sich wirtschaftlicher Erfolg, Wohlstand und Geschichtsbewusstsein der Stadt und ihrer Bürger in den prächtigen Fassaden der neuen Gebäude. Bis heute prägen stuckverzierte Hausfassaden das Stadtbild Euskirchens.

Dauer der Führung: ca. 45 Minuten
Entgelt: 1,50 € je Schüler*in, Begleitpersonen frei

Thematische Vertiefung im Anschluss an die Führung:
Entdeckungsreise durch die Stadt anhand eines Stadtplanes, auf dem die Häuser der Stadt verzeichnet sind.
Alle in der Ausstellung gezeigten Fassaden sind original so in der Stadt vorhanden. Der Stadtplan ist kostenlos im Museum erhältlich.

Buchung bei Petra Goerge, Tel. 02251 65074-37 oder museum@euskirchen.de