Fotos und Filme von der Flutkatastrophe gesucht

Stadtmuseum und Stadtarchiv Euskirchen starten Dokumentationsprojekt zur Flutkatastrophe

 

Die Flutkatastrophe vom 14. Juli dieses Jahres war ein massiver Einschnitt in die jüngste Geschichte von Euskirchen. Die Geschehnisse einer einzigen Nacht haben das Leben in der Stadt und den Ortsteilen sowie das gesamte Stadtbild einschneidend verändert. Seither prägen die Erlebnisse und Folgen dieser Katastrophe den Alltag.

Viele Menschen haben die Überschwemmungen und die Ereignisse der darauffolgenden Tage und Wochen fotografisch oder filmisch festgehalten. Die Aufnahmen zeigen dramatische und beängstigende Eindrücke und Erlebnisse, die fassungslos machen. Die Fotos und Filme sind wichtige Zeugnisse, denn sie geben einen visuellen Eindruck von etwas nahezu Unbeschreiblichem wieder.

Im Stadtmuseum und im Stadtarchiv befinden sich historische Bilder, Fotografien und Ansichten der Stadt Euskirchen. Diese zeigen die Geschichte der Stadt und veranschaulichen deren Entwicklung. Auch die Gegenwart wird dokumentiert, heute zunehmend mit Handy-Fotos und Handy-Filmen.

Die Fotosammlungen des Stadtmuseums und des Stadtarchivs sollen nun durch Film- und Bildmaterial aus der Flutnacht ergänzt werden. Daher startet ab sofort ein gemeinsames Dokumentationsprojekt, bei dem Fotos und Filme von Bürgerinnen und Bürgern gesammelt, in einer Datenbank gespeichert und damit für die Nachwelt erhalten werden.

Aufruf

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Euskirchen,

bitte überlassen Sie uns Ihre Fotos oder Filme von der Flutnacht und den darauffolgenden Tagen. Senden Sie diese bitte bis zum 31.12.2021 unter Angabe Ihrer Kontaktdaten an folgende Adresse: stadtarchiv@euskirchen.de.

Bitte senden Sie nur Bilder und Filme, die Sie selbst geschossen und gedreht haben. Senden Sie bitte keine mehrfach geteilten WhatsApp-Bilder, die Sie von Dritten erhalten haben, da wir diese aus rechtlichen Gründen nicht annehmen können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Stadtarchivs Frau Dünnwald, telefonisch: 02251 14-437 oder per E-Mail: stadtarchiv@euskirchen.de

Wir freuen uns auf Ihre Fotos und Filme!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

 

Aufruf | Dokumentation | Flutkatastrophe | Stadtmuseum Euskirchen | Stadtarchiv Euskirchen