Stadtmuseum übernimmt Bahnhofsfenster von Konrad Schaefer

 

Im Zuge der Renovierung des Bahnhofsgebäudes wurde unlängst die große Fensterfront zum Bahnhofsvorplatz hin ausgebaut. Konrad Schaefer, einer der bekanntesten Euskirchener Künstler, hat die einzelnen Fenster im Jahr 1954 entworfen und angefertigt. Schaefer (1915–1991) prägte mit seinem künstlerischen Schaffen die Stadt und die Region über viele Jahre ganz entscheidend. Die von ihm gestalteten Bahnhofsfenster zeigen zudem Motive aus Euskirchen. Zwei hinreichende Gründe also für eine Übernahme in die stadtgeschichtliche Sammlung des Stadtmuseums Euskirchen. Vier Fenster mit den Motiven „Textil“, „Steinzeug“, „Bahnhof“ und „Hauptorte im Kreis Euskirchen“ wurden vorsichtig abgebaut und sorgfältig eingelagert.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurden in den 1950er Jahren des Wiederaufbaus viele öffentliche Gebäude mit sogenannten Monumentalarbeiten am Gebäude selber oder an den Fassaden versehen. So auch in Euskirchen. 1953 beauftragte die Deutsche Bundesbahn den freischaffenden Künstler Konrad Schaefer mit dem Entwurf der Fenster für das neue Bahnhofsgebäude. Für Konrad Schaefer, der bis dahin seinen Lebensunterhalt als Bühnenbildner und Werbegrafiker bestritten hatte, war es der erste Auftrag für eine Monumentalarbeit. Die Fenster waren für die zur Stadtseite hingewandte Empfangs- und Wartehalle bestimmt. Abgesehen von finanziellen und baulichen Vorgaben ließ man Konrad Schaefer künstlerisch freie Hand. Aufgrund der geringen Finanzmittel entschied sich Konrad Schaefer für transparente Fenster aus rauem Dickglas. Er gestaltete insgesamt zwölf Fenster in der durchaus imposanten Größe von 235 x 105 cm. Mittels Sandstrahltechnik gravierte er Motive über den Standort Euskirchen und seine Wirtschaftszweige, den Kreis Euskirchen sowie die Zielorte der Bahnlinien in der Umgebung ein.

Die Bahnhofsfenster stießen in der Öffentlichkeit auf durchweg gute Resonanz und brachten dem Künstler zahlreiche Folgeaufträge ein. Außer in Euskirchen zieren monumentale Fenstergestaltungen von Konrad Schaefer Gebäude in vielen rheinischen Orten, zum Beispiel in Köln, Bensberg, Bedburg, Bonn.

 

Konrad Schaefer | Bahnhof | Euskirchen | Museum